Langfristiges Neugeschäft im Schnittholz-Export für die USA

07.10.2022 – 

Ab November verlassen die ersten Ultrabulk Schiffe mit Schnittholz den Seehafen Wismar in Richtung Ostküste der USA. Geplant sind zwei Schiffe pro Monat im Liniendienst.

Als wichtiger Partner der europäischen Sägeholzindustrie hat der Seehafen Wismar nicht nur mit Rundholz, sondern auch mit dem Handling von verarbeitetem Schnittholz zu tun. Aufgrund eines langfristigen Neugeschäftes wird der Seehafen deutliche Zuwächse beim Schnittholzexport in den nächsten Jahren verzeichnen. Geplant sind zwei Schiffe pro Monat im Liniendienst. Die Entladung der vorrangig per Waggon gelieferten Ware, ist mit umweltschonenden E-Staplern geplant. Bis zur Verladung wird das Schnittholz auf einer angrenzenden Fläche von rund 45.000m² nahe der Großraumliegeplätze gelagert.

Mit der D. Oltmann Logistik GmbH und Ultrabulk haben wir zwei erfahrene und kompetente Partner an unserer Seite. Als traditionsreiche und unabhängige Linienagentur in Bremen, verfügt D. Oltmann Logistik über ausgezeichnete weltweite Verbindungen. Wir freuen uns auf die Umsetzung des Projektes. Bereits im November werden zwei Schiffe von Ultrabulk mit Schnittholz an Bord, den Hafen Wismar mit Kurs auf die Ostküste der USA verlassen.

Pressemitteilung zum Download