Seehafen Wismar verzeichnet Umschlags-Plus in 2012

21.12.2012 – 

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 konnte das Auftragsvolumen über alle Verkehrsträger (Schiff, Bahn und LKW) gesteigert werden.

Voraussichtlich werden folgende Tonnagen erreicht:

Tabelle_Umschlag 2011 vs. 2012

Mit den Themen erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit wurden in der Logistikbranche neue Trends gesetzt. Als Energiehafen möchte sich der Seehafen Wismar zukünftig noch stärker in die logistischen Prozesse rund um den stetig an Bedeutung zunehmenden Markt für Erneuerbare Energien einbringen und mit dem Umschlag von Windenergieanlagen und deren Komponenten sowie dem Ausbau des Geschäftsfeldes im Bereich der Biomasse und Holzpellets seine Bedeutung als logistische Schnittstelle weiter ausbauen

Ein weiteres neues Marktsegment des Hafens entwickelt sich im Bereich der Kreuzfahrt. Columbus Cruise Center Wismar GmbH (CCCW) heißt das neue Unternehmen, das die Columbus Cruise Center Bremerhaven GmbH und die Seehafen Wismar GmbH gemeinsam zu je 50%  gegründet haben. Ziel des neuen Unternehmens ist die Vermarktung der Hansestadt Wismar als neue Kreuzfahrtdestination in der Ostsee sowie die Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen in Wismar. Für die Jahre 2013 und 2014 liegen schon die ersten Schiffsanmeldungen vor.

Für die Zukunft gehen die Investitionsplanungen in Richtung Ausbau der Hafeninfrastruktur weiter. Wir werden den 2. Bauabschnitt der geplanten Hafenerweiterung weiter vorantreiben. Hier ist die Verlängerung der Pier um ca. 300 m mit einem neuen Liegeplatz und die Schaffung von weiterer Operationsfläche von ca. 46.000 m² vorgesehen.

Mit der Umsetzung dieses Projektes steht uns eine weitere Operationsfläche für den Energiemarkt zur Verfügung.

Der Unternehmensauftritt des Seehafens ist in 2012 neu konzipiert und entwickelt worden. Unter unserem neuen Firmenslogan „We make it portable“ stehen wir dem Markt als moderner Geschäftspartner zur Verfügung.

Pressemitteilung als pdf