Seehafen Wismar GmbH nach GMP+ B3 zertifiziert

02.12.2015 – 

Seehafen Wismar GmbH nach GMP+ B3 zertifiziert

Die Seehafen Wismar GmbH eröffnete am 02. November ein nach  GMP+ B3 – Standard  zertifiziertes Lager – und Umschlagsterminal für den Export von Futtermittelsalzen.

Um den hohen Qualitätsansprüchen für den Umschlag und die Lagerung von Futtermittelsalzen gerecht werden zu können, wurde die  ehemalige Getreidelagerhalle am Liegeplatz 5 generalüberholt sowie mit einer separaten Waggonentladestation und einem speziellen Schiffsbelader ausgestattet, so dass die Qualitätskriterien, gemäß internationalem GMP+ B3 (Good Manufacturing Practice) Standard erfolgreich zertifiziert werden konnten.

Durch die Schaffung dieser Speziallager- und Umschlagskapazitäten konnte der Seehafen kurzfristig auf die Markterfordernisse seines langjährigen und bedeutende Umschlagskunden „esco - european salt company GmbH & Co. KG“ reagieren und dieses Projekt gemeinsam in die Tat umsetzen.

„Wir freuen uns, mit dem Seehafen Wismar einen ebenso kompetenten wie zukunftsorientierten Logistikpartner an unserer Seite zu haben. Mit den jetzt realisierten Baumaßnahmen sichern wir unser gemeinsames Geschäft und haben darüber hinaus die Voraussetzungen für weiteres gemeinsames und erfolgreiches Wachstum geschaffen.“, so Herr Stephan Gatz - Head of Supply Chain Coordination / SL

Die Einspeicherung der witterungs- und umweltsensiblen Massengüter aus den anliefernden Waggons mit Schwerkraftentladung erfolgt via Tiefbunker über die unmittelbar im Hallenbereich vorhandenen Gleisanschlüsse und vollautomatisch steuerbare Bandanlagen.

Die Schiffsbeladung aus der Massenguthalle bzw. wahlweise auch im Direktumschlag aus Waggons erfolgt über einen, speziell auf die Anforderungen des Terminals angepassten, neu konstruierten Schiffsbelader, welcher eine Umschlagsleistung von ca. 300 to / h realisieren kann.

Rund anderthalb Jahre nahmen die Planungen, Projektierungen und Ausführungen für die Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen in Anspruch.

Im Laufe des Zertifizierungsprozesses wurden sämtliche Mitarbeiter der Seehafen Wismar GmbH in die permanente Einhaltung und Beachtung spezieller Hygienerichtlinien eingewiesen und mit speziell notwendiger Arbeitsschutzbekleidung sowie Arbeitsmitteln ausgestattet. Des Weiteren wurden hauptamtlich bestellte und auf Futtermittelsicherheit geschulte GMP-Beauftragte im Unternehmen benannt.

Die Seehafen Wismar GmbH ist somit ein wesentlicher Bestandteil der Lieferkette im Umschlag von Futtermittelsalzen  und erfüllt in diesem Geschäftsfeld die höchsten Ansprüche an die Qualitätssicherung. Zusätzlich zu den kontinuierlich geführten Selbstkontrollen finden jährliche  Überwachungsaudits statt, um auch aus externer Sicht die Gewissheit über die Einhaltung der GMP+ B3 Standards zu prüfen, zu manifestieren und zu dokumentieren.

Die Seehafen Wismar GmbH ist somit auch offiziell als zertifiziertes Unternehmen für die Lagerung und den Umschlag von Futtermitteln zugelassen, in der GMP-Datenbank entsprechend  gelistet und kann damit ihr Leistungsportfolio erneut erweitern und diversifizieren.

Pressemitteilung als PDF