Jahresbilanz 2015

29.12.2015 – 

Seehafen Wismar steht mit 10 Prozent Umschlagswachstum an der Spitze der deutschen Ostseehäfen

Der Seehafen Wismar kann 2015 auf ein erfolgreiches Jahr zurück blicken. 3,7 Mio. Tonnen bedeuten einen Zuwachs von 10 Prozent im seeseitigen Umschlag im Vergleich zum Vorjahr. Über alle Verkehrsträger gerechnet (Schiff, Bahn, LKW) bedeutet dieses einen Gesamtumschlag für den Hafen von 8,1 Mio. Tonnen.

Basis des Erfolgs war auch in diesem Jahr die enge branchenübergreifende Zusammenarbeit mit lokalen und überregionalen Unternehmen. Sowohl im Rohstoffimport, als auch im Export von Fertigprodukten konnten die gesetzten Ziele übertroffen werden.

Im Fokus des kommenden Jahres liegt der 2. Bauabschnitt der Hafenerweiterung. Die ersten vorbereitenden Arbeiten zum Bau einer multifunktionalen Operationsfläche von 45.000 qm und einer Kailänge von ca. 300m haben begonnen. Des Weiteren wird das Unternehmen im nächsten Jahr durch die Implementierung einer neuen innovativen Software den Datenfluss und die ge-samte Prozesssteuerung optimieren.

Das Jahr 2016 geht die Seehafen Wismar GmbH optimistisch an. Das Unter-nehmen geht von einer stabilen Geschäftsentwicklung aus.

Pressemitteilung als pdf